08.09.2020 - Kulmbach - News Nr.: 18766
250.000 Euro Schaden nach Brand in Wohnhaus
Bewohner können sich selbst in Sicherheit bringen - Hausanbau komplett ausgebrannt - Flammen schlagen auf Hauptgebäude über - Anwohner mussten Fenster und Türen geschlossen halten

© NEWS5 / Holzheimer

In einem Wohnhaus im Kulmbacher Stadtteil Forstlahm brach am Dienstag (08.09.2020) ein Feuer aus. Gegen 12 Uhr kam es zu einer Rauchentwicklung, die zum Brand eines Zimmers über der angrenzenden Garage im ersten Stock führte. Der Hausanbau brannte komplett aus. Die Flammen griffen auch auf das Hauptgebäude über. 

Die Feuerwehr brachte den Brand schnell unter Kontrolle. Der Dachstuhl musste geöffnet werden, um nach weiteren Glutnestern zu suchen. Die Bewohner des Anwesen konnten sich selbst in Sicherheit bringen und blieben unverletzt. Aufgrund der Rauchentwicklung informierte die Polizei die Anwohner des Stadtteils per Rundfunkdurchsage, vorübergehend die Fenster und Türen geschlossen zu halten. Der Sachschaden dürfte nach ersten Schätzungen rund 250.000 Euro betragen.


© 2002 - 2020 by 5NETWORK / Medienhaus Nürnberg / 10nach8 / NEWS5. All rights reserved. / 2.0.0