13.07.2020 - Fürth - News Nr.: 18306
Bewaffneter Überfall auf Juwelier
Polizei war schnell vor Ort und konnte schlimmeres verhindern - 50-jähriger Dieb lies sich widerstandslos festnehmen - Glücklicherweise wurde niemand verletzt

© NEWS5 / Oßwald

Zu einem bewaffneten Raubüberfall auf einen Juwelier kam es am Montagvormittag (13.07.2020) in der Königstraße in Fürth. Wie Stefan Bauer, Pressesprecher des Polizeipräsidium Mittelfranken, berichtet, hat der 50-jährige Täter zunächst an dem Juweliergeschäft geklingelt, bevor ihm der Eintritt gewährt wurde. Plötzlich zog der Mann eine Schusswaffe, bedrohte damit die Angestellten und forderte sie auf die Beute auszuhändigen. 

Glücklicherweise wurde die Polizei sehr schnell alarmiert und die erste Streife traf noch während der Tat vor dem Geschäft ein. Als der Tatverdächtige die Polizeibeamten vor dem Juweliergeschäft bemerkte, drohte er auch ihnen mehrfach mit seiner Schusswaffe. Als sich jedoch mehrere Polizeistreifen vor dem Gebäude postierten, sah der Mann seine aussichtslose Lage ein und ließ sich widerstandslos festnehmen. Die Waffe und seine Tatbeute konnten durch die Beamten sichergestellt werden. Die Angestellten kamen mit dem Schrecken davon. 

 






© 2002 - 2020 by 5NETWORK / Medienhaus Nürnberg / 10nach8 / NEWS5. All rights reserved. / 2.0.0