31.03.2020 - Kulmbach - News Nr.: 17503
Explosion und Großbrand in Firmengebäude: Rauchwolke über Kulmbach
Produktionsgebäude in Flammen - Mitarbeiter konnten rechtzeitig aus dem Gebäude - Keine Verletzten - Über 100 Einsatzkräfte vor Ort

© NEWS5 / Bauernfeind

Im oberfränkischen Kulmbach brannte es am späten Dienstagabend (31.03.2020) in einem Nebengebäude der Produktionsfirma Ireks in der Lichtenfelser Straße. Gegen 20:15 Uhr wurde die Integrierte Leitstelle Bayreuth/Kulmbach über eine Explosion, mit anschließendem Brand in dem Industriegebäude gemeldet. Bei dem Feuer entwickelte sich eine dichte Rauchwolke und die Flammen schlugen bei Eintreffen der Kräfte bereits aus dem Gebäude. Die Rauchschwaden waren weit aus der Ferne über Kulmbach sichtbar. Die Feuerwehr rückte mit einem Großaufgebot an und alarmierte weitere Kräfte aus den umliegenden Ortschaften nach. 

Das Feuer war im Dachgeschoss ausgebrochen und dehnte sich auf mehrere Stockwerke aus. Der Großteil des Gebäudes, in dem sich die Filteranlage befinden soll, stand komplett in Flammen. Glücklicherweise konnten alle Mitarbeiter rechtzeitig das Gebäude verlassen. Laut ersten Informationen gibt es keine Verletzten. Über 100 Einsatzkräfte der Feuerwehr konnten die Flammen in den späten Abendstunden unter Kontrolle bringen. Die Nachlöscharbeiten werden noch bis in die Morgenstunden andauern. 

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen vor Ort aufgenommen. Die Brandursache ist derzeit noch unklar. Ersten Schätzungen zu Folge liegt der Schaden im hohen sechsstelligen Bereich.

Update 01.04.2020: Die Ermittlungen der Brandfahnder ergaben, dass die Ursache des Feuers auf einen technische Ursache in der Produktionsanlage zurückzuführen sein dürfte. Es wird derzeit von einem Sachschaden im unteren einstelligen Millionenbereich ausgegangen. 


© 2002 - 2020 by 5NETWORK / Medienhaus Nürnberg / 10nach8 / NEWS5. All rights reserved. / 2.0.0