11.02.2020 - Bamberg - News Nr.: 17182
Wind frischt erneut auf: Autofahrer kann umstürzenden Baum nicht mehr ausweichen
"Ich habe versucht zu bremsen, ich hatte aber keine Chance mehr. Der Baum ist direkt vor mir herunter gekracht" - Junger Autofahrer fährt mit seinem neuen Toyota direkt in Baum - "Mein Herz pocht noch etwas, aber ansonsten geht es mir gut", sagt der Verunfallte im Interview

© NEWS5 / Merzbach

Seit Sonntag wütet Sturmtief "Sabine" über Deutschland. Das Schlimmste sei überstanden, heißt es von den Meteorologen. Trotzdem ist die Gefahr, die von dem Sturm ausgeht, noch nicht komplett gebannt. In Oberfranken beispielsweise frischte der Wind in der Nacht zum Dienstag (11.02.2020) erneut auf. Gerade umstürzende Bäume auf kleineren Straßen können zur Stunde noch immer eine Gefahr darstellen.

Dies musste auch ein junger Mann feststellen, der in den frühen Morgenstunden des Dienstags mit seinem Toyota von Pödeldorf aus Richtung Bamberg unterwegs gewesen ist. Bei voller Fahrt fiel ein Baum quasi direkt vor ihm auf die Straße. "Ich habe versucht zu bremsen, ich hatte aber keine Chance mehr. Der Baum ist direkt vor mir herunter gekracht", sagt der Fahrer, Chris Ollmann, nach dem Unfall.

Glücklicherweise endete der Zusammenstoß einigermaßen glimpflich. "Mein Herz pocht noch etwas, aber ansonsten geht es mir gut", berichtet Ollmann weiter. "Man kann bei umstürzenden Bäumen als Autofahrer nicht viel machen, das war ein Bruchteil einer Sekunde", beschreibt der junge Mann die Situation. 


© 2002 - 2020 by 5NETWORK / Medienhaus Nürnberg / 10nach8 / NEWS5. All rights reserved. / 2.0.0