13.01.2020 - Weidenberg - News Nr.: 17003
Lauter Knall in der Nacht: Unbekannte versuchen Geldautomaten zu sprengen
Täter versuchten Sprengung mit Gas herbeizuführen - Täter befinden sich auf der Flucht - Umfangreiche Fahndungsmaßnahmen - Technische Sondergruppe untersucht Tatort

© NEWS5 / Holzheimer

Ein lauter Knall schreckte am frühen Montagmorgen (13.01.2020) die Anwohner der Bahnhofsstraße in Weidenberg (Lkr. Bayreuth) aus dem Schlaf. Gegen 2:55 Uhr versuchten, bislang unbekannte Täter den Geldautomaten einer Bankfiliale in der Bahnhofstraße mit Gas zu sprengen. 

Ersten Informationen nach flüchteten im Anschluss zwei dunkel gekleidete Personen aus der Filiale und fuhren mit einem Motorroller in Richtung Sportplatz beziehungsweise Industriegebiet. Die Polizei leitete sofort umfangreiche Fahndungsmaßnahmen ein, die bislang erfolglos blieben. Einsatzkräfte der Polizei und Feuerwehr sperrten das Gebiet rund um die Bankfiliale weiträumig ab. Zunächst wurde der Tatort durch die alarmierte Technische Sondergruppe des Bayerischen Landeskriminalamts untersucht. Nach derzeitigen Erkenntnissen erbeuteten die Täter kein Bargeld. Der Sachschaden am Automaten beläuft sich auf einige tausend Euro. Die weiteren Ermittlungen übernimmt die Kriminalpolizei Bayreuth. 

Die Kripobeamten bitten um Mithilfe aus der Bevölkerung:

  • Wer hat am Montag, um etwa 2.55 Uhr, Wahrnehmungen im Bereich der Bankfiliale in der Bahnhofstraße gemacht?
  • Wem sind in der Zeit von zirka 2.30 Uhr bis 3.30 Uhr, verdächtige Personen und/oder Fahrzeuge in Weidenberg und Umgebung aufgefallen?
  • Wer kann sonst Angaben machen, die im Zusammenhang mit der Tat stehen könnten?
Zeugen werden gebeten, sich mit der Kriminalpolizei Bayreuth unter der 0921/506-0 in Verbindung zu setzen.


© 2002 - 2020 by 5NETWORK / Medienhaus Nürnberg / 10nach8 / NEWS5. All rights reserved. / 2.0.0