26.11.2019 - Ingolstadt - News Nr.: 16780
Audi baut 9500 Stellen in Deutschland ab
2000 neue Jobs sollen geschaffen werden - Grundsatzvereinbarung zwischen Unternehmen und Betriebsrat - VW-Tochter kämpft mit schleppenden Geschäften und Dieselskandal

© NEWS5 / Schmelzer

Der Autobauer Audi streicht in Deutschland insgesamt 7500 Stellen. Bis 2025 baut die VW-Tochter 9500 Stellen ab. Im Gegenzug sollen 2000 Jobs im Bereichen wie Elektromobilität und Digitalisierung entstehen, teilte das Unternehmen am Dienstag (26.11.2019) mit. Dies ist das Ergebnis einer Grundsatzvereinbarung zwischen dem Unternehmen und dem Betriebsrat.

Die Beschäftigungsgarantie für die verbleibenden Audi-Mitarbeiter in den Werken Ingolstadt und Neckarsulm wird von 2025 bis 2029 verlängert. Audi und der Betriebsrat hatten seit Längerem über den „Zukunftspakt“ für das Unternehmen verhandelt. Grund: De VW-Tochter Audi kämpft mit schleppenden Geschäften und den Folgen des Dieselskandals. Zuletzt war bei den Verhandlungen über den Pakt auch über die Kürzung von Kapazitäten in den Werken Ingolstadt und Neckarsulm gesprochen worden.


© 2002 - 2019 by 5NETWORK / Medienhaus Nürnberg / 10nach8 / NEWS5. All rights reserved. / 2.0.0