15.10.2019 - Hof - News Nr.: 16584
Schussabgabe vor Schnellrestaurant
Polizei rückt mit mehreren Streifen an - Besondere Vorsicht in so einem Fall geboten - 20-Jähriger leicht verletzt - Mindestens ein Schuss gefallen - Fahndung führt schnell zum Erfolg

© NEWS5 / Fricke

Am Dienstagabend (15.10.2019) gegen 18.30 Uhr kam es in einem Restaurant einer Fast-Food-Kette in Hof zu einem größeren Polizeieinsatz. Bei einer verbalen Auseinandersetzung zwischen zwei jungen Männern zog einer dieser unvermittelt eine Waffe und gab einen Schuss ab. Durch den glücklichen Umstand, dass es sich nach ersten Kenntnissen um eine Schreckschusswaffe handelt, kam es zu keinen schwereren Verletzungen. 

Der Schütze flüchtete vom Tatort. Aufgrund umfangreicher Fahndungsmaßnahmen und starken Polizeikräften war nach kurze Zeit eine Festnahme möglich. Bedingt durch die Ereignisse der letzten Tage in Halle und der Verbindung mit der Abgabe von Schüssen reagierte die Polizei entsprechend mit Vorsicht. "Da wird auf die Eigensicherung größten Wert gelegt und die Kollegen gehen da entsprechend mit Sorgfalt vor. Die Beamten werden regelmäßig geschult", so Heiko Mettke vom Polizeipräsidium Oberfranken. 

Zum genauen Tathergang und den Umständen welche zur Schussabgabe geführt haben, hat die Polizei die Ermittlungen aufgenommen. Der Täter war im Besitz eines sogenannten kleinen Waffenscheins und durfte die Waffe berechtigt führen.


© 2002 - 2019 by 5NETWORK / Medienhaus Nürnberg / 10nach8 / NEWS5. All rights reserved. / 2.0.0