15.10.2019 - Nürnberg - News Nr.: 16580
Sohnemann lässt die Fäuste fliegen
Leichtverletzter Vater kann aus Wohnung fliehen - Junior verbarrikadiert sich in der Wohnung - Verhandlungsgruppe und Spezialeinsatzkommando rücken an - 36-Jähriger zeigt sich Einsatzkräften wiederholt mit einem Messer - Spezialeinsatzkräfte können Mann überwältigen und festnehmen

© NEWS5 / Friedrich

Ein Familienstreit in Nürnberg eskalierte am Dienstagmorgen (15.10.2019) soweit, dass sowohl die Verhandlungsgruppe der Polizei, wie auch das Spezialeinsatzkommando anrücken musste. Zuvor ging der 36-jährige Sohnemann mit Fäusten auf den 70-jährigen Vater los. 

Letzterer rettete sich leichtverletzt aus der Wohnung, bevor der Junior sich verbarrikadierte. Zudem zeigte sich der 36-Jährige den Einsatzkräften unter anderem wiederholt mit einem Messer Schlussendlich griff das SEK in einem günstigen Moment zu, überwältigte den Mann und nahm ihn fest. Die eingesetzten Beamten blieben unverletzt.

Den Festgenommenen erwartet nun ein Strafverfahren wegen Körperverletzung. Außerdem wird geprüft, ob der 36-Jährige aufgrund seines mentalen Zustands fachärztlicher Betreuung zugeführt wird.


© 2002 - 2019 by 5NETWORK / Medienhaus Nürnberg / 10nach8 / NEWS5. All rights reserved. / 2.0.0