19.09.2019 - Nürnberg - News Nr.: 16429
9.000 Anwohner müssen nach Bombenfund evakuiert werden
Evakuierungsradius von 1.000 Metern festgelegt - Sprengkommando vor Ort - 250 Kilogramm Sprengstoff - Zwei aktive Zünder - Führungsgruppe Katastrophenschutz einberufen

© NEWS5 / Friedrich

Nach ersten Informationen wurde am Donnerstag (19.09.2019) eine Fliegerbombe bei Bauarbeiten im Nürnberger Stadtteil Kleinreuth gefunden. Die Polizei sperrte das Gebiet weiträumig ab. Beim Fund im Areal gegenüber der Lohestraße 5 soll es sich um eine 450 Kilogramm schwere Fliegerbombe, mit 250 Kilogramm Sprengstoff handeln. Diese hat zwei aktive Zünder, welche entschärft werden müssen. 

Der Sprengmeister hat einen Evakuierungsradius von 1.000 Metern festgelegt. Nach ersten Schätzungen sind 9.000 Anwohner davon betroffen. Die Evakuierung soll ab 17 Uhr beginnen, die Entschärfung ist gegen 20 Uhr geplant. Wichtige Verkehrsadern sind von der Evakuierung betroffen. Die Feuerwehr, Polizei, Rettungsdienst und das Technische Hilfswerk werden sich um die Evakuierung im Gebiet kümmern. Ein Bürgertelefon wurde eingerichtet. 


© 2002 - 2019 by 5NETWORK / Medienhaus Nürnberg / 10nach8 / NEWS5. All rights reserved. / 2.0.0