31.08.2019 - Weiden in der Oberpfalz - News Nr.: 16307
Vermeintlicher Feuerteufel in Neunkirchen unterwegs
Holzhütte und Scheune brennen komplett nieder - Keine Verletzten - Polizei nimmt die Ermittlungen auf - Insgesamt vier Brände in kurzer Zeit

© NEWS5 / Masching

Gegen fünf Uhr wurden Feuerwehr und Polizei am Samstagmorgen (31.08.2019) zu einem Brand in einer Scheune in Neunkirchen bei Weiden alarmiert. Die Feuerwehr brauchte nicht lange, da sich das Feuer direkt gegenüber des Feuerwehrhaus befand. Nach ersten Informationen brannte eine Holzhütte, welche sich an der Rückseite einer Doppelgarage befand. Die Flammen griffen bereits auf die Garage über. Das Feuer war schnell unter Kontrolle. Jedoch konnte die Feuerwehr nicht verhindern, dass das Gartenhaus komplett ausbrannte. Beide Garagen wurden stark in Mitleidenschaft gezogen. Nach Aussage vom Rettungsdienst wurde niemand verletzt. Zwei Hausbesitzer wurden vorsorglich im Rettungswagen behandelt. Die Polizei, die mit mehreren Streifen vor Ort war, hat die Ermittlungen aufgenommen. 

In den frühen Morgenstunden des Montags (08.07.2019) brannte eine Scheune in Neunkirchen. Bei Eintreffen der Einsatzkräfte stand diese bereits in Vollbrand. Durch das schnelle Eingreifen der Feuerwehr konnte ein übergreifen auf das nebenstehende Gebäude verhindert werden. 

Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Sie prüft nun, ob die beiden Brände und zwei weitere in Zusammenhang miteinander stehen. Brandstiftung kann nicht ausgeschlossen werden. 


© 2002 - 2019 by 5NETWORK / Medienhaus Nürnberg / 10nach8 / NEWS5. All rights reserved. / 2.0.0