29.07.2019 - Rehau - News Nr.: 16066
Großalarm nach Brand im Chemikalienlager einer Firma
Mitarbeiter des Unternehmens und rund 250 Anwohner wegen möglicher giftiger Dämpfe in Sicherheit gebracht - 230 Einsatzkräfte bringen Brand mit vereinten Kräften unter Kontrolle - Feuerwehr kann nur in schweren Schutzanzügen ins Gebäude vordringen - Glücklicherweise keine Stoffe ausgetreten

© NEWS5 / Fricke

Ein Großaufgebot an Rettungskräften war seit dem Montagvormittag (29.07.2019) stundenlang in Rehau (Lkr. Hof) im Einsatz. Zuvor war im Gefahrgut-Lager einer Lederfabrik ein Feuer ausgebrochen. 

Da nicht ausgeschlossen werden konnte, dass giftige Stoffe austreten, wurden zunächst das Firmengelände und angrenzende Wohnhäuser evakuiert. Neben den 150 Mitarbeitern des Unternehmens mussten auch 250 Anwohner ihre Wohnungen verlassen.Insgesamt rückten 230 Einsatzkräfte nach Rehau an, um die Flammen unter Kontrolle zu bringen. Die Feuerwehr war mit schweren Schutzanzügen im Einsatz. Nach rund zwei Stunden war der Brand unter Kontrolle. 

Die gute Nachricht aus Rehau: Verletzt wurde niemand. Am Ende stellte sich auch heraus, das keine giftigen Stoffe ausgetreten war. Die Polizei hat ihre Ermittlungen zur noch unklaren Brandursache aufgenommen.


© 2002 - 2019 by 5NETWORK / Medienhaus Nürnberg / 10nach8 / NEWS5. All rights reserved. / 2.0.0