18.07.2019 - Hundelshausen - News Nr.: 15965
Schutzengel sei Dank: Noch rechtzeitig aus brennendem Auto geklettert
Opel gerät auf Rollsplitt ins Schleudern - Wagen prallt mit Wucht gegen Baum und fängt sofort Feuer - Opa samt Enkel kann sich befreien - Beide verletzt in Klinik - Fahrer hatte 1,22 Promille

© NEWS5 / Merzbach

Ein 59-jähriger Großvater und sein 21 Jahre alter Enkel sind am Donnerstagabend (18.07.2019) schwer verunglückt. Zusammen waren sie mit ihrem Opel auf der Kreisstraße SW52 zwischen Fabrikschleichach (Lkr. Haßberge) und Hundelshausen (Lkr. Schweinfurt) unterwegs. Auf eigentlich gerader Strecke verlor der Mann die Kontrolle über seinen Wagen, als er auf den frisch mit Rollsplitt bearbeiteten Fahrbahnbelag geriet.

Das Auto geriet ins Schleudern und rutschte nach links von der Straße, wo es mit voller Wucht frontal gegen einen Baum prallte und dann gegen einen weiteren Stamm stieß. Sofort fing der Kombi Feuer, welches sich schnell ausbreitete. Dem leichten verletzten 21-Jährigen sowie dem schwerer verletzten Opa gelang es im letzten Moment aus dem zerstörten Auto zu klettern. "Wenn die eingeklemmt gewesen wären, hätten die keine Chance gehabt", beschreibt angesichts des Brandes auch Einsatzleiter Tobias Müller das große Glück der beiden Männer. "Die Insassen haben auf jeden Fall einen Schutzengel dabei gehabt."

Denn alls die Feuerwehr am Unfallort eintraf, stand der Wagen bereits in Vollbrand. Die Flammen hatten schon auf die Vegetation übergegriffen, weshalb die rund 45 Einsatzkräfte schnell reagieren mussten, um einen Waldbrand zu verhindern.

Die Geschwindigkeitsbegrenzung wurde aufgrund des Rollsplitts auf 40 Stundenkilometer herabgesetzt. Die Polizei geht davon aus, dass dieses Tempolimit nicht eingehalten wurde. Wodurch der Unfall jedoch konkret ausgelöst wurde, müssen die weiteren Ermittlungen nun ergeben.

Update 19.07.2019: Die Polizei stellte einen Wert von 1,22 Promille fest. Der Führerschein des Fahrers wurde sichergestellt.


© 2002 - 2019 by 5NETWORK / Medienhaus Nürnberg / 10nach8 / NEWS5. All rights reserved. / 2.0.0