13.03.2019 - Nürnberg - News Nr.: 15121
Trotz Blaulicht und Martinshorn: Polizeiwagen kracht in Golf
Einsatzwagen stößt auf Kreuzung mit großer Wucht mit Auto zusammen - Feuerwehr muss eingeklemmten Fahrer des VW befreien - Ehepaar schwer verletzt, Polizisten erleiden leichte Verletzungen - Beide Fahrzeuge werden schwer beschädigt

© NEWS5 / Schmelzer

Zu einem schweren Verkehrsunfall unter Beteiligung eines Polizeiwagens ist es am Mittwochvormittag (13.03.2019) in der Nürnberger Innenstadt gekommen. Das Einsatzfahrzeug war mit Blaulicht und Martinshorn unterwegs und wollte die Kreuzung Sigmundstraße/Leyherstraße stadtauswärts überqueren. Dabei prallte der VW Bus mit großer Wucht in einen kreuzenden VW Golf, der daraufhin von der Straße gegen den Zaun eines Baumarktes schleuderte.

Die alarmierte Feuerwehr musste den 78-jährigen Fahrer des Golfs befreien. Er sowie seine 70 Jahre alte Ehefrau zogen sich nach Angaben des Rettungsdienstes schwere Verletzungen zu und mussten in Spezialkliniken gebracht werden. Die beiden Polizisten erlitten leichte Verletzungen und wurden ebenfalls in Krankenhäuser eingeliefert.

Die Unfallkreuzung wurde durch die Einsatzkräfte weiträumig abgesperrt. Nach derzeitigem Kenntnisstand war das Polizeifahrzeug auf einer Einsatzfahrt. Demnach wollten die Beamte zur autobahnähnlich ausgebauten Südwesttangente, auf der ein Fußgänger unterwegs war. Unklar ist, wer auf der Kreuzung Rotlicht hatte und mit welchem Tempo der Streifenwagen in den Kreuzungsbereich eingefahren ist. Um dies zu klären, soll ein Gutachter durch die Staatsanwaltschaft eingesetzt werden. Beamte der Verkehrspolizei haben als externe Inspektion die Unfallaufnahme begonnen.


© 2002 - 2019 by 5NETWORK / Medienhaus Nürnberg / 10nach8 / NEWS5. All rights reserved. / 2.0.0