06.03.2019 - Gefrees - News Nr.: 15065
Ersthelfer versorgt blutenden Trucker im zerstörten Führerhaus
Zwei Lastwagen kollidieren auf der A9 am Stauende - Ersthelfer eilt dem verletzten Trucker zur Hilfe und versorgt ihn bis zum Eintreffen der ersten Einsatzkräfte - "Da gibt es für mich nichts zum Nachdenken, keine Sekunde lang, einfach hingehen helfen und Zuspruch geben", sagt der Ersthelfer - Feuerwehr befreit den Mann darauf mit schwerem Gerät - A9 in Fahrtrichtung Süden vollgesperrt

© NEWS5 / Fricke

Viel Zivilcourage legte ein Ersthelfer am Mittwochmorgen (06.03.2019) auf der A9 zwischen den Anschlussstellen Gefrees und Marktschorgast (Lkr. Kulmbach) an den Tag. 

Zuvor kollidierten aus bisher ungeklärter Ursache zwei Lastwagen, die beide in Richtung Nürnberg unterwegs waren, an einem Stauende. Der Aufprall war so heftig, dass das Führerhaus des auffahrenden Trucks völlig eingedrückt wurde. Karl-Heinz Breitzmann war nach dem Crash als Ersthelfer blitzschnell vor Ort und versorgte den verletzten Fahrer in seinem demolierten Führerhaus bis zum Eintreffen der Feuerwehr. "Da gibt es für mich nichts zum Nachdenken, keine Sekunde lang, ich bin einfach hingehangen und habe Zuspruch gegeben und die Blutung abgebunden", sagt Breitzmann.

Die Kameraden befreiten den Mann darauf mit schwerem Gerät aus seiner misslichen Lage, darauf wurde er mit mittelschweren Verletzungen in ein Krankenhaus eingeliefert. Der andere Lastwagenfahrer kam glücklicherweise mit dem Schrecken davon. Die A9 blieb während der Rettungs- und Bergungsarbeiten in Richtung Süden für den Verkehr gesperrt. 


© 2002 - 2019 by 5NETWORK / Medienhaus Nürnberg / 10nach8 / NEWS5. All rights reserved. / 2.0.0