03.02.2019 - Würzburg - News Nr.: 14870
Falsche Fahrrinne genommen und auf Grund gelaufen
Binnenschiff liegt schräg bei Würzbug im Main – Kapitän entschied sich für die Durchfahrt am falschen Torbogen – Bergung der „Walhalla“ für Montagmorgen angesetzt – Manövrieren nicht mehr möglich, jedoch keine gravierenden Beschädigungen festgestellt

© NEWS5 / Paso

In den Abendstunden des Sonntags (03.02.2019) kam es zu einem ungewöhnlichen Ereignis auf dem Main in Würzburg. Ein Binnenschiffer entschied sich für die Durchfahrt unter einem falschen Torbogen der Löwenbrücke. Dadurch geriet er in die falsche Fahrrinne und sein Schiff, die „Walhalla“ aus Regensburg, lief auf Grund. Ein Manövriermanöver war anschließend nicht mehr möglich. Aufgrund dessen stellte sich das Schiff schräg und blockierte einen Teil des Flusses.

In den Montagmorgenstunden (04.02.2019) gegen 7:30 Uhr kamen die Einsatzkräfte zusammen und beratschlagten, wie das Binnenschiff wieder in die Fahrrinne gelangt. Glücklicherweise wurde die „Walhalla“ beim Auflaufen auf den Grund nicht schlimmer beschädigt, so dass einer Weiterfahrt nichts im Wege stehen würde. Personen zogen sich bei dem Unglück keine Verletzungen zu.



© 2002 - 2019 by 5NETWORK / Medienhaus Nürnberg / 10nach8 / NEWS5. All rights reserved. / 2.0.0