11.01.2019 - Reit - News Nr.: 14713
Zunehmende Belastung für Dächer und Helfer
Feuerwehren aus dem Landkreis zusammengezogen - Bergwacht hilft bei Arbeiten - THW befreit Flachdächer von Gemeindehäusern - Schwimmbad muss freigeräumt werden

© NEWS5 / Lamminger

Der Schneefall in den südlichen Regionen Deutschlands wird zunehmend zum Problem. Am Freitag (11.01.2019) wurden im Landkreis Traunstein Feuerwehren aus dem nördlichen Landkreis in den Süden beordert, um bei Arbeiten zu helfen. Auch die Bergwacht ist eingetroffen, um Hilfe zu leisten. Doch nicht nur für die Dächer wird der Schnee zur Belastung, sondern auch für die Einsatzkräfte. In einem Bereitstellungsraum versammeln sich die zusätzlichen Kräfte und werden dort verpflegt.

Unterdessen ist eine vielzahl von Helfern des THW in Reit im Winkel (Lkr. Traunstein) im Einsatz. Dort müssen Dächer von Gemeindeeinrichtungen frei geräumt werden. Die großen Flachdächer sind hier besonders gefährdet. Für die herkömmlichen Giebeldächer wird es gefährlich, wenn Regen in den Schnee fallen sollte. Dann wird die Last um ein Vielfaches höher. Auch ein Schwimmbad in Reit im Winkel mussten die Helfer des THW von Schneemassen befreien.


© 2002 - 2019 by 5NETWORK / Medienhaus Nürnberg / 10nach8 / NEWS5. All rights reserved. / 2.0.0