15.11.2020 - Tangstedt - News Nr.: 19298
Sportwagen kommt von Straße ab, überschlägt sich und kommt völlig zerstört auf Rädern zum Stehen
"Fahrer hatte Glück im Unglück und ist glimpflich davon gekommen", so der Chef des Abschleppunternehmens - Fahrer war, wie zunächst gemeldet, nicht in Fahrzeug eingeklemmt - Aufwändige Bergung des Fahrzeuges

© NEWS5 / Schröder

Am Sonntagmorgen (15.11.2020) ereignete sich auf der B432 zwischen Tangstedt (Lkr. Stormarn) und Hamburg ein schwerer Verkehrsunfall. Aus bisher ungeklärter Ursache ist ein Ford Mustang nach links von der Fahrbahn abgekommen, über ein Feld und von dort in ein Graben gefahren. Daraufhin überschlug sich das Fahrzeug und kam schließlich auf den Rädern zum Stehen. 

Der Feuerwehr wurde zunächst mitgeteilt, dass der Fahrer eingeklemmt sei, jedoch bestätigte sich das beim Eintreffen der Rettungskräfte glücklicherweise nicht. Der Anblick der völlig zerstörten Karosserie lässt dennoch schlimmes erahnen, doch der Fahrer hatte Glück und wurde nicht schwerer verletzt. "Er hatte Glück im Unglück und ist glimpflich davon gekommen, bei der langen Tour, die er durch das Gelände geflogen ist", so Carsten Knaak, Chef des Abschleppunternehmen. Der Fahrer wurde von der Feuerwehr achselgerecht aus dem Fahrzeug gerettet. Hierfür musste auch das Dach des Sportwagens entfernt werden.

Aufwändig gestaltete sich jedoch die Bergung des Fahrzeugs. Das Abschleppunternehmen musste zunächst mittels einer Seilwinde das Fahrzug zurück zur Straße ziehen, um es anschließen mit Hilfe eines Krankes auf den Abschleppen zu heben.

© 2002 - 2020 by 5NETWORK / Medienhaus Nürnberg / 10nach8 / NEWS5. All rights reserved. / 2.0.0