28.10.2020 - Berg - News Nr.: 19165
Lamborghinifahrerin verliert auf regennasser Straße die Kontrolle über ihren Wagen und kollidiert mit Audi
Insgesamt drei Personen verletz - Polizei geht von nicht angepasster Geschwindigkeit aus - Beide Fahrzeuge kamen abseits der Straße auf einer Wiese zum Stehen - Feuerwehr befreite Frau mit technischem Gerät aus Auto - "Wir appelliere an alle Autofahrer ihre Geschwindigkeit dem Wetter entsprechend zu reduzieren", so die Polizei

© NEWS5 / Fricke

Auf der A9 in Fahrtrichtung Berlin kam es am Mittwoch (28.10.2020) zwischen den Anschlussstellen Naila/Selbitz und Berg/Bad Steben (Lkr. Hof) zu einem Verkehrsunfall zwischen zwei Fahrzeugen. Eine 30-Jährige war mit ihrem Lamborghini auf der linken Fahrspur unterwegs, als sie auf regennasser Fahrbahn die Kontrolle über den Wagen verlor. 

Das Fahrzeug drehte sich daraufhin mehrfach, krachte zuerst in die Mittelleitplanke und dann in einen Audi. Beide Fahrzeuge sind von der Straße abgekommen und beschädigt auf einer Wiese zum Stehen gekommen. "Ich gehe davon aus, dass die Fahrerin ihre Geschwindigkeit nicht den Straßenverhältnissen angepasst hat", so Horst Thiemt, Leiter der Verkehrspolizei. 

Durch den Unfall wurden insgesamt drei Personen verletzt. Die Frau aus dem Lamborghini wurde von der Feuerwehr mit technischem Gerät aus ihrem Fahrzeug befreit, da sie über starke Rückenschmerzen klagte und sich zunächst nicht bewegen konnte, wie Thiemt berichtet. Die beiden Insassen aus dem Audi erlitten leichtere Verletzungen und wurden ebenfalls in ein Krankenhaus gebracht. Der Sachschaden liegt bei mindestens 100.000 Euro laut Polizei. 



© 2002 - 2020 by 5NETWORK / Medienhaus Nürnberg / 10nach8 / NEWS5. All rights reserved. / 2.0.0