20.05.2020 - Plauen - News Nr.: 17859
Großaufgebot für Feuerwehr: Flasche mit Salzsäure gebrochen
Transporterfahrer wollte Flüssigkeiten in Labor bringen - Halber Liter ätzender Stoff ausgetreten - Keine Personen verletzt

© NEWS5 / Fricke

Am Mittwochvormittag (20.05.2020) kam es in Plauen (Landkreis Vogtlandkreis) zu einem Großeinsatz der Feuerwehr. Wie Einsatzleiter Mario Wetzstein berichtet wurden die Kräfte zu einem Einsatz mit Biologischen und Chemischen Gefahrstoffen alarmiert. In einem Transporter, der Flüssigkeiten für ein Labor ausfahren wollte, war eine Flasche gebrochen. 

In dem Gefäß, welches einen halben Liter umfasst, befand sich eine Flüssigkeit die 30 Prozent Salzsäure enthielt. Da es sich hierbei um einen ätzenden Stoff handelt, welcher gefährlich werden kann, schützten sich die Kräfte mit besonderer Schutzausrüstung. Nach circa drei Stunden konnte dann der Einsatz beendet werden. Der Fahrer des Transporters blieb glücklicherweise unverletzt.


© 2002 - 2020 by 5NETWORK / Medienhaus Nürnberg / 10nach8 / NEWS5. All rights reserved. / 2.0.0