11.01.2020 - Langenzenn - News Nr.: 16993
ICE steht nach Vogelkollision still
Zuerst erfasste Person vermutet - Zug kann nach einiger Zeit weiter fahren

© NEWS5 / Oßwald

Plötzlich stand der ICE am frühen Samstagabend (11.01.2020) bei Kirchfembach (Lkr. Fürth) auf der Strecke Würzburg nach Nürnberg still. Es lag die Vermutung vor, dass der Zug eine Person erfasst hatte. Die Absuche jedoch ergab, dass es sich lediglich um einen Vogel handelte. Nach einer längeren Standzeit konnte die Reise für die Fahrgäste weitergehen.


© 2002 - 2020 by 5NETWORK / Medienhaus Nürnberg / 10nach8 / NEWS5. All rights reserved. / 2.0.0