12.11.2019 - Meiningen - News Nr.: 16710
500 Kilo schwerer Bombenblindgänger auf Bahnhofsgelände gefunden
Evakuierung im Radius von einem halben Kilometer - Entschärfungsteam am Fundort - Mehrere Straßen gesperrt - Evakuierung beginnt gegen 9 Uhr - Anwohner werden in Multihalle untergebracht - Krisenstab eingerichtet

© NEWS5 / Ittig

Bei Bauarbeiten wurde am Dienstag (12.11.2019) am Bahnhofsgelände in Meiningen in der Berliner Straße ein 500 Kilo schwerer Bombenblindgänger gefunden. "Die Maßnahmen sind ab 9 Uhr planmäßig gestartet. Circa 3000 Bürger wurden innerhalb der Sperrzone evakuiert. Hier wurden Sammeltransporte und drei Sammelplätze eingerichtet", so Christopher Eichler vom Landratsamt. Die Sperrzone wurde in einem Umkreis von einem halben Kilometer ernannt. Experten zum Entschärfen der Bombe sind bereits an der Fundstelle im Einsatz. Die Berliner Straße hinter dem Bahnhofsgelände, sowie die Leipziger Straße bis zum Theater sollen gesperrt sein. Erst dahinter ist die Straße Richtung Volkshaus wieder freigegeben.

Update: Die Evakuierung und Entschärfung soll nach Rücksprache mit dem Sprengmeister erst am morgigen Mittwoch (13.11.2019) erfolgen. 

Update 13.11.2019: Beginn der Evakuierung wurde für 9 Uhr angesetzt. Notunterkünfte sind eingerichtet und stehen für die Bewohner aus dem Sperrgebiet zur Verfügung. Die Entschärfung ist erst für die Abendstunden angesetzt. Aktuell laufen die Maßnahmen wie geplant. Erste Anwohner sind bereits in der Multihalle angekommen. 


© 2002 - 2019 by 5NETWORK / Medienhaus Nürnberg / 10nach8 / NEWS5. All rights reserved. / 2.0.0