16.09.2019 - Gotha - News Nr.: 16408
BMW kracht in Wohnmobil: Teil des Hecks bleibt im Auto stecken
Fahrzeugteile liegen auf Straße verteilt - Zustand zu Verletzten nicht bekannt - Straße wurde gesperrt

© NEWS5 / Schuchardt

Am Montag (16.09.2019) kam es auf der BAB 4 zwischen Gotha-Boxberg und Gotha zu einem Verkehrsunfall. Nach ersten Informationen wollte ein Wohnmobil einen Lastwagen überholen und fuhr von der rechten auf die mittlere Spur. Ein BMW krachte anschließend frontal in das Heck des Fahrzeuges. Der Aufprall war so heftig, dass das Auto ein Teil des Campers abriss. Dieses bliebt in der Front des BMW stecken.

Der Camper fuhr noch circa 350 Meter weiter bevor er auf der rechten Fahrbahnspur zum Stehen blieb. In dem Fahrzeug befand sich ein Ehepaar mittleren Alters. Diese hatten das Wohnmobil gerade gekauft und waren auf dem Heimweg

Die BAB4 ist aktuell nur einspurig befahrbar, da sich überall Fahrzeugteile auf der Fahrbahn befinden. Wie es genau zum Unfall kam ist bislang nicht bekannt. Drei Rettungswagen waren im Einsatz und brachten die Personen in ein Krankenhaus. 


© 2002 - 2019 by 5NETWORK / Medienhaus Nürnberg / 10nach8 / NEWS5. All rights reserved. / 2.0.0