05.09.2019 - Eisfeld - News Nr.: 16348
Einfamilienhaus steht nach Explosion in Flammen
Zwei Personen verletzt - Unbekannt ob weitere Personen im Haus - Rettungshubschrauber bringt Verletzen in Brandzentrum - Flammen schlagen aus Dachstuhl (on tape) - Schwarze Rauchwolken ziehen auf - Gasflasche im vorderen Bereich des Hauses

© NEWS5 / Ittig

Dichte Rauchwolken waren am Donnerstag (05.09.2019) schon aus der Ferne sichtbar. In Hirschendorf bei Eisfeld (Lkr. Hildburghausen) stand ein Wohnhaus in Flammen. Aus bislang unbekannten Gründen kam es zur Explosion in dem Einfamilienhaus. Mehrere Feuerwehren wurden zum Brand alarmiert. Ein 67-jähriger Mann musste mit dem Rettungshubschrauber in ein Brandzentrum gebracht werden. Die 68 Jahre alte Bewohnerin wurde schwer verletzt in ein Krankenhaus gebracht. Ob sich noch weitere Personen im Gebäude befinden, ist aktuell nicht bekannt. Die Einsatzkräfte können aktuell nicht in das Wohnhaus. 

Die Flammen wurden über eine Drehleiter bekämpft. Das Feuer schlug den Einsatzkräften aus dem Dachstuhl entgegen. Da der Ort sehr dicht bebaut ist, versuchte die Feuerwehr ein Übergreifen der Flammen zu verhindern. Die Löschwasserversorgung gestaltet sich als schwierig. Große Tanklöschzüge waren im Pendelverkehr unterwegs. Im vorderen Bereich des Hauses konnten die Einsatzkräfte eine Gasflasche sicherstellen die brannte. 

Der Dachstuhl und das Einfamilienhaus wurden schwer vom Feuer beschädigt. Die Kriminalpolizei wird die Ermittlungen zur Brandursache aufnehmen, sobald die Flammen gelöscht sind und das Haus betreten werden kann. 


© 2002 - 2019 by 5NETWORK / Medienhaus Nürnberg / 10nach8 / NEWS5. All rights reserved. / 2.0.0