28.08.2019 - Sonthofen - News Nr.: 16285
Schwertransporter zieht tonnenschwere Brücke durch das Allgäu
177 Tonnen Ladung - Strecke und Etappenziele im Vorfeld festgelegt - Verkehrsschilder und Ampeln mussten aus dem Weg - Viele Engstellen in Kempten - Polizei begleitet Schwertransport - Eisenbahnbrücke in Sonthofen wird erneuert

© NEWS5 / Liss

Seit Montag (26.08.2019) ist ein 31 Meter langer Schwertransport durch das Allgäu gerollt. Seinen Zielort Sonthofen (Lkr. Oberallgäu) hat er am Mittwoch (28.08.2019) gegen 1:30 Uhr erreicht. Geladen war eine sechseinhalb Meter breite und 177 Tonnen schwere Eisenbahnbrücke. Riesige Abmessungen für deutsche Transportverhältnisse.

Unter der Vermeidung vieler Brücken ging der Transport über Bundes- und Landstraßen. Hierfür musste einiges an Vorarbeit geleistet werden. Für den Transport mussten Verkehrsschilder abgebaut und teilweise Ampeln umgelegt werden. Außerdem wurde die Strecke vorher genau erkundet und Stahlplatten über Bordsteinkanten gelegt. In Kempten wurde es dann kurzzeitig ziemlich eng für den riesigen Lkw. Auf dem Weg in den Adenauerring, musste der tonnenschwere Kollos dann rückwärts rangieren, um durch die enge Kurve zu kommen. 

Die Polizei hatte betroffene Straßen abgesperrt und den Verkehr gelenkt, trotzdem musste auf andere Verkehrsteilnehmer geachtet werden. Hermann Futterknecht, Fahrer der Zugmaschine, hatte das große Begleitkommando gestört. "Die stehen nur im Weg rum, da kannst du dich gar nicht auf die Straße konzentrieren." Die Deutsche Bahn erneuert die über 80 Jahre alte Brücke über der Immenstädter Straße in Sonthofen. In den Sommerferien wird diese für den Bahnverkehr gesperrt, um die Brücke zu ersetzen.


© 2002 - 2019 by 5NETWORK / Medienhaus Nürnberg / 10nach8 / NEWS5. All rights reserved. / 2.0.0