20.08.2019 - Riedbach - News Nr.: 16222
Buchenstamm mitten ins Auto gedrückt
Fahrer eingeklemmt und lebensgefährlich verletzt - Feuerwehr befreit Wagenlenker innerhalb von Minuten - Wagen prallte seitliche gegen Baum - Unfallursache noch unklar, jedoch Fahrbahn leicht feucht - "Das ist zum Glück ein Bild, das man nicht alle Tage sieht"

© NEWS5 / Merzbach

Das völlig verformte Wrack, in dessen Mitte ein etwa 40 Zentimeter dicker Buchenstamm steht, spricht am späten Dienstagabend (20.08.2019) seine eigene Sprache. "Das ist zum Glück ein Bild, das man nicht alle Tage sieht", betont der Pressesprecher des BRK-Kreisverbandes Haßberge.

Der Mitte 40-Jährige Fahrer war auf der B303 bei Riedbach im Landkreis Haßberge unterwegs, als sein Kombi, auf leicht feuchter Fahrbahn, nach links von der Fahrbahn abkommt. Der Wagen durchquert einen Grünstreifen und prallt anschließend gegen eine Buche. Bedingt durch die Wucht des Aufpralls schiebt sich der etwa 40 Zentimeter dicke Stamm von der Beifahrerseite bis zum Fahrersitz in das Auto - es gleicht nur noch einem Wrack. 

Eingeklemmt und lebensgefährlich verletzt finden die Einsatzkräfte den Fahrer nach ihrem Eintreffen vor. Glücklicherweise arbeitet die Feuerwehr schnell und präzise, so dass der Mann nach wenigen Minuten befreit ist. Nach einer Erstversorgung bringt ihn der Rettungsdienst nach Schweinfurt in ein Krankenhaus. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Unfallursache aufgenommen.


© 2002 - 2019 by 5NETWORK / Medienhaus Nürnberg / 10nach8 / NEWS5. All rights reserved. / 2.0.0