26.07.2019 - Lichtenau - News Nr.: 16019
Verkehrsunfall nach Überholvorgang von rechts
Ford kracht mit Heck in Front von Laster - Wagen schleudert anschließend in Mittelleitplanke - Nachfolgender Autofahrer kann nicht mehr rechtzeitig bremsen - Zwei Personen leicht verletzt

© NEWS5 / Martin

Am Freitagmorgen (26.07.2019) kam es gegen 8.30 Uhr auf der A6 bei Lichtenau (Lkr. Ansbach) zu einem Verkehrsunfall zwischen zwei Autos und einem Lastwagen. Nach ersten Informationen von vor Ort wollte ein Ford einen Lastwagen auf der mittleren Spur von Rechts überholen. Beim Einscheren auf die mittlere Spur krachte der Ford mit dem Heck in die Front des Lasters. Dabei drehte sich das Auto um etwa 90 Grad und prallte anschließend gegen die Mittelschutzplanke. Ein weiterer Wagenlenker konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und fuhr dem stehenden Fahrzeug frontal in die Seite.

Durch einen Konvoi es amerikanischen Militärs, der direkt hinter dem Unfall fuhr, wurden die Verletzen aus den Fahrzeugen geholt. Die Feuerwehr Lichtenau sicherte die Unfallstelle ab und stellte den Brandschutz sicher. Parallel dazu wurde die Straße mit Bindemittel abgestreut. Der Verkehr wurde rund eine Stunde an der Unfallstelle einspurig vorbeigeleitet. Zwei Personen erlitten bei dem Unfallgeschehen leichte Verletzungen.



© 2002 - 2019 by 5NETWORK / Medienhaus Nürnberg / 10nach8 / NEWS5. All rights reserved. / 2.0.0