12.06.2019 - Waltershausen - News Nr.: 15686
Unfall und Schlammlawine durch Unwetter in Thüringen
Straße wird über eine Kilometer von Schlamm bedeckt - Autofahrerin fährt mit Wucht gegen umgestürzten Baum - Frau wird verletzt - Aufräumarbeiten dauern bis tief in die Nacht - Bauhof und Feuerwehr mussten Straße reinigen - Starkregen und Wind sorgten für Schäden und vollgelaufene Keller

© NEWS5 / Schuchardt

Für einen Unfall und eine Schlammlawine sorgte ein Unwetter am späten Dienstagabend (11.06.2019) im Landkreis Gotha. Durch die starken Niederschläge kam es zu vollgelaufenen Kellern. Ein umgestürzter Baum wurde zur Gefahr für eine Autofahrerin.

Die Frau war zwischen Schnepfenthal und Friedrichroda unterwegs, als sie einen auf der Straße liegenden Baum nicht rechtzeitig erkannte. Sie kollidierte mit dem Stamm und verletzte sich dabei. Das Auto wurde ebenfalls stark beschädigt. Die Feuerwehr musste den entwurzelten Baum zersägen und von der Straße schaffen.

Eine Schlammlawine hielt die Feuerwehrkameraden bei Wutha-Farnroda in Atem. Dort war auf einem Kilometer Länge die Landstraße unter einer dicken Schlammschicht begraben. Zwei Radlader waren im Einsatz, um den groben Schmutz zu entfernen. "Ich hab sowas noch nie gesehen und es war schon ziemlich hoch der Schlamm auf der Straße", erklärt Max Bruder, der den Schlamm mit dem Radlader von der Straße schob. "Die Schlammlawine ist durch Starkregen, der eingesetzt hat, runtergegangen", beschreibt Sandro Hedrich von der Feuerwehr die Situation. Bis tief in die Nacht hatten die Einsatzkräfte zu tun, um die Schäden des Unwetters zu beseitigen.


© 2002 - 2019 by 5NETWORK / Medienhaus Nürnberg / 10nach8 / NEWS5. All rights reserved. / 2.0.0