11.10.2018 - Kronach - News Nr.: 14251
Gefährlicher "Toter Winkel": Bus schleift Achtjährigen nach Unfall mit
Schulkind fährt mit Scooter Berg hinunter und will Kreuzung überqueren – Busfahrer kommt aus gleicher Richtung und übersieht beim Abbiegen den Jungen – Achtjähriger prallt in Bus – Fahrer bemerkt Unfall zunächst nicht und wird nach 50 Metern von Motorrad angehalten - Schulkind erleidet schwerste Verletzungen

© NEWS5 / Fricke

Ein schöner Herbstmorgen im oberfränkischen Kronach endete für einen Achtjährigen schwerst verletzt im Krankenhaus und für einen Busfahrer mit einem wahnsinnigen Schock. Mit seinem Scooter war ein Achtjähriger am heutigen Donnerstag (11.10.2018) den Berg hinab auf der Kreuzbergstraße unterwegs in Richtung Schule. Kurz vor ihm auf dieser Strecke war ein Busfahrer mit seinem schweren Gefährt. Der Mann stoppte an der nahen Kreuzung, schaute sich um und als er keinen anderen querenden Verkehrsteilnehmer sah, bog er ab. 

Der Jungen, der zur gleichen Zeit an der Kreuzung war, krachte mit seinem Scooter frontal in den abbiegenden Bus. Der Busfahrer gab später bei der Polizei an, dass er außer einem leichten Knacken im Fahrzeug selbst nichts hörte. Er setzte seinen Weg fort. Erst circa 50 Meter später stoppte der Fahrer, weil ihm ein Biker Zeichen gab, das etwas nicht stimmte, wie die Polizei vor Ort mitteilte. Sie fanden das Kind mit schwersten Verletzungen unter dem Fahrzeug. Nach notärztlicher Behandlung vor Ort brachte ein Rettungshubschrauber das Kind in eine Klinik.

Die Polizei sperrte die Stöhrstraße für die Unfallaufnahme komplett. Auch ein Gutachter wurde eingesetzt, um den genauen Hergang zu rekonstruieren.


© 2002 - 2018 by 5NETWORK / Medienhaus Nürnberg / 10nach8 / NEWS5. All rights reserved. / 2.0.0