02.06.2018 - Lappersdorf - News Nr.: 13458
AfD Wahlkampfauftaktveranstaltung: Gegendemonstrationen verlaufen intensiv, aber friedlich
Aktivistin kettet sich an Laternenmast fest – Feuerwehr baut zur Sicherheit zwei Sprungretter auf – Spezialeinsatzkräfte können Frau zur Aufgabe überreden – Auftritt von Björn Höcke von Sympathisanten bejubelt – Spaltung der Menschen vor Ort deutlich zu spüren – Rund 400 Zuhörer bei AfD-Kundgebung – Polizei geht von 800 Demonstranten aus

© NEWS5 / Auer

Bereits im Vorfeld der für Samstag (02.06.2018) angekündigten Wahlkampfauftaktveranstaltung der AfD im Lappersdorfer Aurelium (Lkr. Regensburg) kochten die Gemüter hoch. Stimmen aus der Bevölkerung wurden laut, wie denn der Markt eine solche Partei in das Gebäude nutzen lassen kann. Im Rathaus gingen laut dem Bürgermeister Christian Hauner nicht nur unzählige Emails, sondern auch zahlreiche unfreundliche Anrufe ein. Nichtsdestotrotz fand die Veranstaltung statt, ebenso wie zahlreiche Gegendemonstrationen. Jedoch verliefen diese friedlich, was alle Beteiligten erfreute.

Die Polizei war bereits ab den Mittagsstunden mit einem Großaufgebot an Einsatzkräften in Lappersdorf am Aurelium vor Ort und sicherte zudem die verschiedenen Zugstrecken der Demonstrationen zu dem Gebäude ab. Absicherungen wurden von den Beamten aufgebaut. Jedoch kam es zu keinen nennenswerten Ausschreitungen, lediglich eine Aktivistin zeigte offensiv ihre Meinung und kettete sich mit ihrer Flagge „Nazis aufs Dach steigen“ in rund vier bis fünf Metern Höhe an einem Laternenmast fest. Dies führt dann nicht nur zu einem Einsatz der Feuerwehr, die aus Sicherheitsgründen zwei Sprungretter unter der Dame aufbaute, sondern auch zur Anforderung von Spezialeinsatzkräften der Polizei. Die speziell geschulten Beamten rückten extra aus Nürnberg an und ließen sich von der Feuerwehr im Korb von der Drehleiter auf Augenhöhe zu der festgeketteten Dame bringen. Eine Taktik, die Erfolg hatte, denn die Argumente der Beamten waren wohl übzeugend – die Frau ließ sich im Anschluss helfen und auf den Boden abseilen.

Alle anderen Demonstrationen rund um das Lappersdorfer Aurelium verliefen bunt aber friedlich. Rund 400 Sympatisanten und Parteimitglieder hingegen versammelten sich zur Wahlkampfauftaktveranstaltung im Gebäude selbst. Der Jubel für Björn Höcke fiel besonders intensiv aus. Jedoch zeigten sich die Spaltungen der Menschen im politischen Sinne an diesem Nachmittag und Abend sehr deutlich.



© 2002 - 2021 by 5NETWORK / Medienhaus Nürnberg / 10nach8 / NEWS5. All rights reserved. / 2.0.0