18.08.2022 - Leipzig - News Nr.: 24440
Großübung von Feuerwehr und Rettungsdienst im Leipziger Citytunnel
Zahlreiche Verletze müssen vor Ort versorgt werden - Unbekannte Flüssigkeit in Zug ausgetreten - Mehr als 100 Einsatzkräfte an Übung beteiligt

© NEWS5 / Grube

Der Wilhelm-Leuschner-Platz in der Leipziger Innenstadt versinkt am Mittwochabend (17.08.2022) in einem Meer aus Blaulicht. Der Grund dafür ist eine großangelegte Übung für Feuerwehr und Rettungsdienst. Das Szenario: In einem Zug, der in den Citytunnel eingefahren ist, befinden sich mehrere Personen mit Kreislaufproblemen. Die Feuerwehr muss sowohl die Personen befreien, als auch die Ursache hierfür finden. 

Mehr als 100 Einsatzkräfte arbeiteten am Ende Hand in Hand. Zahlreiche vermeintlich Verletzte wurden vor Ort von Rettungskräften versorgt. Auslöser war vermutlich eine bislang nicht identifizierte Flüssigkeit, welche im Zug ausgetreten ist. Die Großübung endete gegen 4 Uhr morgens. Ob alles nach Plan lief, soll nun ausgewertet werden. Übungen in einem solchen Ausmaß finden rund alle zwei Jahre statt. 


© 2002 - 2023 by 5NETWORK / Medienhaus Nürnberg / 10nach8 / NEWS5. All rights reserved. / 2.0.0