05.10.2021 - Leipzig - News Nr.: 21921
Alltagsantisemitismus in Deutschland: Musiker Gil Ofarim darf wegen Davidstern nicht in Leipziger Hotel einchecken
Hotelangestellter sagte, dass er die Kette mit dem Stern abnehmen muss um einzuchecken - Andere Hotelgäste wurden in Warteschlange bevorzugt

© NEWS5 / DESK

Weil Gil Ofarim, Sohn der israelischen Musik-Legende Abi Ofarim, eine Kette mit einem Davidstern um den Hals trug, durfte er offenbar nicht in das Hotel „The Westin“ in Leipzig einchecken. Er war für einen Dreh einer MDR-Sendung in der Stadt. Am Montagabend (05.10.2021) stand er dann wie viele andere in einer langen Schlange an der Rezeption an, weil etwas mit dem Computer nicht funktionierte. Wie er in einem Instagram-Video berichtet, seien andere immer wieder vorgelassen worden -angeblich um die Schlange zu entzerren, wie ein Hotelmitarbeiter erklärte. Plötzliche habe jemand aus einer Ecke gerufen, dass er seinen Stern einpacken soll, auch der Hotelmitarbeiter soll sich dem angeschlossen haben. Demnach dürfte er erst einchecken, wenn der Stern weg ist. Daraufhin habe der Musiker nach eigenen Angaben den Hotelmanager verlangt. Als dieser nicht verfügbar war, verließ er aufgelöst das Hotel. In dem Video zeigt er sich den Tränen nahe. Es werde überlegt Strafanzeige zu stellen.




© 2002 - 2021 by 5NETWORK / Medienhaus Nürnberg / 10nach8 / NEWS5. All rights reserved. / 2.0.0