28.10.2019 - Erlangen - News Nr.: 16646
Kreuzung bei Rot überquert: Radfahrer lebensgefährlich verletzt
Radfahrer erleidet schwere Kopfverletzungen - Kreuzung voll gesperrt - Gutachter an der Unfallstelle - Radfahrer zeigen kein Verständnis für Sperrung

© NEWS5 / Merzbach

In Erlangen kam es am Montag (28.10.2019) im Kreuzungsbereich der Werner-von-Siemens-Straße und der Nürnberger Straße zu einem schweren Verkehrsunfall. Nach ersten Informationen war ein 33-jähriger Radfahrer in Richtung Innenstadt unterwegs. An der Kreuzung soll der Mann, laut Zeugenaussagen, bei Rot über die Straße gefahren sein. Auf der Kreuzung wurde der Radler von einem VW Golf erfasst. Der Mann zog sich bei dem Zusammenprall lebensgefährliche Kopfverletzungen zu und wurde in ein Krankenhaus gebracht. Der 62-jährige Autofahrer blieb unverletzt. 

Der Kreuzungsbereich wurde großräumig abgesperrt. Ein Gutachter wurde an die Unfallstelle gerufen. Viele Radfahrer zeigten kein Verständnis für die Sperrung der Kreuzung und machten den Beamten vor Ort das Leben schwer. Ungeniert ignorierten die Radler Lichtzeichen und fuhren bei Rot über die Ampel. Das genau aus diesem Grund ein Mann lebensgefährlich verletzt wurde, scheint vielen nicht bewusst. Die Polizei zog vor Ort mehrere Fahrradfahrer aus dem Verkehr und bat diese zur Kasse. Unter anderem erhielten zwei Radler ein Bußgeld von 60 Euro und einen Punkt in Flensburg. 


© 2002 - 2019 by 5NETWORK / Medienhaus Nürnberg / 10nach8 / NEWS5. All rights reserved. / 2.0.0