08.08.2019 - Dietmannsried - News Nr.: 16137
Landwirtschaftliches Gebäude in Flammen
Übergreifen auf Wohnhaus verhindert – Bislang keine verletzten Personen - Vermutlich zwei Kälber verstorben - Wasserförderung über lange Wegstrecken - Bauern unterstützen mit Güllefässern

© NEWS5 / Liss

Am Donnerstagmittag (08.08.2019) geriet in dem Dietmannsrieder Ortsteil Gemeinderied im Landkreis Oberallgäu ein landwirtschaftliches Gebäude in Brand. Die Flammen drohten auf das nahegelegenes Wohnhaus übergreifen. Das konnte die Feuerwehr mit einer Riegelstellung gerade noch verhindern. Sowohl das Strohlager, als auch der angebaute Stall brannten jedoch komplett ab.

Für die Löscharbeiten war es notwendig lange Schlauchleitungen zu legen. Die Bauern unterstützen, indem sie mit ihren Güllefässern Löschwasser im Pendelverkehr anlieferten. Personen kamen keine zu Schaden, jedoch wird vermutet, dass zwei Kälber im Stall zu Tode kamen. Insgesamt waren 180 Feuerwehrleute aus neun Wehren im Einsatz. Die Nachlöscharbeiten ziehen sich noch einige Zeit hin.


© 2002 - 2019 by 5NETWORK / Medienhaus Nürnberg / 10nach8 / NEWS5. All rights reserved. / 2.0.0