07.08.2019 - Schlüsselfeld - News Nr.: 16136
Neuen Porsche nach Aquaplaning aufs Dach gelegt
26-jährige Fahrerin wird leicht verletzt - Regen und unangepasste Geschwindigkeit führen zum Unfall - Fahrzeug sollte überführt werden - Porsche schießt von der Autobahn die Böschung hinauf - Polizei rät zur Vorsicht bei Regen - Sachschaden zwischen 70.000 und 80.000 Euro

© NEWS5 / Merzbach

Eine 26-jährige Frau war mit einem Porsche Cayman GTS am Mittwochabend (07.08.2019) auf der A3 in Richtung Nürnberg unterwegs. Kurz nach der Anschlussstelle Schlüsselfeld (Lkr. Bamberg) geriet die Dame mit dem Porsche ins Schleudern. Schuld war Aquaplaning, das durch die unangepasste Geschwindigkeit und die starken Regenfälle entstand.

Eigentlich hätte die Fahrerin den Porsche nur überführen sollen, wurde dann aber durch das Aquaplaning überrascht. "Wahrscheinlich ist sie hier in dem Kurvenbereich etwas zu schnell gewesen und auf das Wasser gekommen, wir sprechen von Aquaplaning", erklärt Felix Schetzlein von der Verkehrspolizei Würzburg Biebelried. Er rät zum langsamen und vorausschauenden Fahren bei solchen Bedingungen.

Der neue Porsche dagegen schoss von der Fahrbahn die Böschung hinauf und überschlug sich dort. Das Auto blieb auf dem Dach liegen und die Frau wurde leicht verletzt in eine Klinik gebracht. Nach ersten Schätzungen der Polizei beläuft sich der Schaden auf 70.000 bis 80.000 Euro. Durch die Sperrung der A3 in Richtung Nürnberg kam es zu Behinderungen.


© 2002 - 2019 by 5NETWORK / Medienhaus Nürnberg / 10nach8 / NEWS5. All rights reserved. / 2.0.0