24.07.2019 - Schweitenkirchen - News Nr.: 15996
Nach Auffahrunfall: Fahrer eines Kleintransporters schwer eingeklemmt
Kleintransporter kracht in Lastwagen - Feuerwehr muss schwerverletzten Unfallverursacher mit schwerem Gerät befreien - Rettungshubschrauber bringt den Mann noch ins Krankenhaus, wo er seinen Verletzungen erliegt - Gutachter vor Ort - "Wieder einmal gab es Gaffer, die im Vorbeifahren die Unfallstelle gefilmt haben", klagt ein Polizist - Unfall im Rückstau fordert zwei weitere Verletzte

© NEWS5 / Schmelzer

Am Mittwochvormittag (24.07.2019) kam es auf der A9 zwischen den Anschlussstellen Pfaffenhofen und Allershausen zu einem schweren Verkehrsunfall. Aus ungeklärter Ursache krachte der Fahrer eines Fiat Ducato, der in Fahrtrichtung München unterwegs war, in den Hänger eines vorausfahrenden Sattelzuges. 

Der Aufprall war so heftig, dass der Unfallverursacher in seinem Fahrzeug eingeklemmt wurde. Nachdem die Feuerwehr ihn mit schwerem Gerät befreite, musste er mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus geflogen werden. 

Wenig später wurde bekannt, dass der Mann noch am Morgen seinen schweren Verletzungen erlag und im Krankenhaus verstarb. Ein auf Anordnung der Staatsanwaltschaft zur Unfallstelle bestellter Gutachter soll nun klären, wie es zu dem tödlichen Unfall kommen konnte. 

Wieder einmal hatten die Feuerwehr und die Polizei an der Unfallstelle mit zahlreichen Widrigkeiten zu kämpfen. "Es gab wieder Gaffer, die im Vorbeifahren die Unfallstelle gefilmt haben", klagt Philipp Bucher von der Verkehrspolizeiinspektion Freising. "Die Rettungsgasse war zwar direkt an der Unfallstelle gut gebildet, aber weiter hinten war sie schlecht. Die nachrückenden Feuerwehrleute hatten massive Probleme, zur Unfallstelle zu gelangen", sagt Bucher weiter. 

Die A9 blieb in Fahrtrichtung München für mehrere Stunden für den Verkehr gesperrt. Gegen Nachmittag kam es in dem kilometerlangen Rückstau zu einem weiteren Unfall. Aus ungeklärter Ursache kollidierte ein Golf mit einem vorausfahrenden Lastwagen. Der Lastwagen verlor darauf seinen Anhänger. Erneut musste ein Rettungshubschrauber auf der A9 landen, um den Fahrer des Golfs in ein Krankenhaus zu bringen. Sein Beifahrer erlitt leichte Verletzungen, während der Lastwagenfahrer unverletzt blieb.


© 2002 - 2019 by 5NETWORK / Medienhaus Nürnberg / 10nach8 / NEWS5. All rights reserved. / 2.0.0