12.07.2019 - Oberhaid - News Nr.: 15926
Selbstgewählte Umleitungsstrecke kommt Autofahrern teuer zu stehen
Anhänger verliert Eternitplatten - Autofahrerin kann verlorener Ladung nicht mehr komplett ausweichen - Fahrmanöver endet im Graben - Keine Verletzen - Polizei kassiert Bußgelder von Autofahrern die auf Fahrradweg fahren

© NEWS5 / Merzbach

Zu einem Verkehrsunfall kam es am Freitagmittag (12.07.2019) auf der Staatsstraße 2281 bei Oberhaid (Lkr. Bamberg). Ein Autofahrer war mit seinem Fahrzeug in Richtung Dörflein unterwegs, als sein mit Eternitplatten beladener Anhänger ins Schleudern geriet und seine Ladung verlor.

Die Fahrerin eines entgegenkommenden Mini-Coopers konnte den Platten nicht mehr rechtzeitig ausweichen und kollidierte mit Teilen der 500 Kilogramm schweren Ladung. Daraufhin verlor sie die Kontrolle über ihr Fahrzeug und landete im Straßengraben. Auch das Gespann schleuderte in eine Böschung. Verletzt wurde bei dem Unfall glücklicherweise niemand. 

Mehrere Autofahrer, die der Sperrung der Staatsstraße entgehen wollten indem sie über einen parallel verlaufenden Fahrradweg an der Unfallstelle vorbei fuhren, wurden von der Polizei gestoppt und mit Bußgeldern belegt.



© 2002 - 2019 by 5NETWORK / Medienhaus Nürnberg / 10nach8 / NEWS5. All rights reserved. / 2.0.0