14.04.2019 - Nürnberg - News Nr.: 15306
Nach Verpuffung: Junges Pärchen erleidet Brandverletzungen
Zusammenhang mit dem Betrieb eines Bioethanol-Ofens - Restliche Bewohner von Mehrfamilienhaus nicht evakuiert – Flammen beschränkten sich auf Wohnung – Fensterteile durch Druckwelle herausgedrückt – Zwei parkende Autos leicht beschädigt – Kriminaldauerdienst nimmt Ermittlungen auf – Feuerwehrmann leicht verletzt

© NEWS5 / Schmelzer

Ein Knall riss am frühen Sonntagmorgen (14.04.2019) Anwohner in Nürnberg aus dem Schlaf. Im ersten Obergeschoss eines Mehrparteienhauses in der Meuschelstraße kam es zu einer Verpuffung. Aufgrund dessen kam es nicht nur zu einer Flammenausbreitung in der Wohnung, sondern auch ein dreiteiliges Fenster landete auf dem Gehweg vor dem Haus.

In der Wohnung hielt sich ein junges Pärchen auf, welches zwar mit dem Leben davon kam, aber Brandverletzungen erlitt. Ebenso trug ein Feuerwehrmann leichtere Verletzungen davon. Er wurde vom Rettungsdienst versorgt. Nachdem sich der Brand auf die Wohnung beschränkte, musste die Feuerwehr weitere Anwohner des Gebäudes selbst während der Löscharbeiten nicht evakuieren. 

Das herausfliegende Fenster beschädigte zwei vor dem Haus parkende Fahrzeuge. Die Öffnung des fehlenden Fensters sicherte die Feuerwehr provisorisch mit einer Plane ab. Nach ersten Erkenntnissen dürfte die Ursache im Zusammenhang mit dem Betrieb eines Bioethanol-Ofens liegen.



© 2002 - 2019 by 5NETWORK / Medienhaus Nürnberg / 10nach8 / NEWS5. All rights reserved. / 2.0.0