10.03.2019 - Pottenstein - News Nr.: 15092
Bäume fallen am laufenden Band
Bundesstraße durch Bäume blockiert - Feuerwehrleute begeben sich teils in Gefahr, als weitere Bäume umknicken (on tape) - Baum kippt auf Haus und verfehlt Auto nur knapp

© NEWS5 / Merzbach

Unzählige Bäume hat der Sturm am Sonntag (10.03.2019) in Oberfranken umgeknickt und dadurch Straßen blockiert. Bei Pottenstein landeten gleich mehrere Tannen auf der B470. Die anrückende Feuerwehr musste sich ihren Weg freischneiden. Wie gefährlich diese Arbeit ist, zeigte sich nur wenig später. Gerade, als die Bundesstraße wieder frei war, knackste es am Hang. Wo Momente zuvor die Kameraden noch standen, landeten zwei weitere Bäume auf der Straße.

Bei Torschenreuth knickte der Sturm einen Arm eines Strommastes ab, woraufhin die Stromleitung quer über der Straße lag. Die Feuerwehr musste die Straße sperren und auf den Energieversorger warten. Auf der B85 im Veldensteiner Forst knickte ein Baum auf die Straße. Als eine Frau die Feuerwehr informieren wollte, erfasste der Wind ihren stehenden Wagen und schob ihn in den Graben. Verletzt wurde die Dame glücklicherweise nicht.

In Memmelsdorf (Lkr. Bamberg) wurde eine Tanne durch den Sturm entwurzelt und stürzte auf das Vordach eines Hauses. Die Bewohner hatten dabei noch Glück im Unglück. Der mächtige Stamm verfehlte das geparkte Auto nur um wenige Zentimeter. Vorsichtig konnte der Wagen in Sicherheit gebracht werden.

Auch im Landkreis Hof waren zahlreiche Wehren im Sturmeinsatz. Auch hier blieb es glücklicherweise bei Sachschäden.


© 2002 - 2019 by 5NETWORK / Medienhaus Nürnberg / 10nach8 / NEWS5. All rights reserved. / 2.0.0