06.03.2019 - Bayreuth - News Nr.: 15066
Drei Verletzte nach Messerangriff im Jobcenter
Großaufgebot der Polizei im Einsatz - Laut Polizei wurde der zunächst geflüchtete, 38-jährige Angreifer inzwischen festgenommen - Hintergründe der Tat sind noch völlig unklar - Seelsorger betreuen Mitarbeiter des Jobcenters

© NEWS5 / Merzbach

Was spielte sich am Mittwochmittag (06.03.2019) im Jobcenter in der Spinnereistraße in Bayreuth ab? Warum attackierte ein 38-Jähriger gleich drei Mitarbeiter des Jobcenters mit einem Messer? Diese Fragen beschäftigen im Moment die Ermittler der oberfränkischen Polizei. 

Bekannt ist bisher lediglich, dass der Tatverdächtige die Einrichtung gegen 12:15 Uhr betrat und unvermittelt die drei Angestellten angriff, darauf ergriff der Mann die Flucht. Die Polizei leitete umgehend eine großangelegte Fahndung nach dem Mann ein. Ein Großaufgebot an Beamten war im Einsatz.

Schon wenig später konnte der 38-jährige Bayreuther festgenommen werden. Die Hintergründe der Tat sind noch völlig unklar. Immerhin schweben die Mitarbeiter des Jobcenters laut Polizei nicht in Lebensgefahr. Aktuell werden die Kollegen der Verletzen von der Polizei zur Tat vernommen und von Seelsorger psychisch betreut. Laut aktuellen Informationen bleibt das Jobcenter am Donnerstag geschlossen. 


© 2002 - 2019 by 5NETWORK / Medienhaus Nürnberg / 10nach8 / NEWS5. All rights reserved. / 2.0.0