21.02.2019 - Petersaurach - News Nr.: 14993
Automatensprengung am Bahnhof
Täter sind auf der Flucht – Spurensicherung läuft – Bahnverkehr zwischen Windsbach und Wicklesgreuth eingestellt – Fahndungsmaßnahmen laufen auf Hochtouren – Weitere Kräfte und Polizeihubschrauber angefordert – Zeitweise Beamte des Landeskriminalamts vor Ort, nachdem man von Sprengstoff ausging – Spurensicherung am Laufen – Sprengung erfolgte laut Polizeiangaben mit Gas

© NEWS5 / Schmelzer

In den frühen Donnerstagmorgenstunden (21.02.2019) sprengten Unbekannte einen Fahrkartenautomaten in Petersaurach (Lkrs. Ansbach) Die Kriminalpolizei bittet um Zeugenhinweise.

Gegen 05:00 Uhr wurde der Polizei mitgeteilt, dass ein Fahrkartenautomat am Bahnhof von Petersaurach in der Industriestraße erhebliche Beschädigungen aufweist. Die alarmierten Streifenbesatzungen der Polizeiinspektion Heilsbronn stellten fest, dass der Fahrkartenautomat offensichtlich gesprengt wurde. Der entstandene Sachschaden wird auf einen niedrigen fünstelligen Betrag geschätzt. Ob Bargeld aus dem Automaten entwendet wurde ist noch Gegenstand der kriminalpolizeilichen Ermittlungen.

Spezialisten des Bayerischen Landeskriminalamts gehen davon aus, dass die Sprengung durch das Einleiten eines Gases erfolgte. Das zuständige Fachkommissariat der Ansbacher Kriminalpolizei hat vor Ort die Ermittlungen aufgenommen.

Derzeit werden umfangreiche Spurensicherungsmaßnahmen am Tatort durchgeführt. Deshalb ist die Bahnverbindung zwischen Wicklesgreuth und Windsbach vermutlich bis zur Mittagszeit gesperrt.

Zeugen, welche verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben, werden gebeten sich mit dem Kriminaldauerdienst Mittelfranken unter der Telefonnummer 0911 2112-3333 in Verbindung zu setzen.



© 2002 - 2019 by 5NETWORK / Medienhaus Nürnberg / 10nach8 / NEWS5. All rights reserved. / 2.0.0