09.02.2019 - Petting - News Nr.: 14905
Auto fährt in Menschengruppe - und flüchtet
Vier Passanten waren auf dem Heimweg von Fest, als drei von ihnen von Seat erfasst und teils schwer verletzt werden - Wagen prallt nur kurz darauf in Scheune und bleibt stecken - Beide Fahrzeuginsassen geben an, nicht gefahren zu sein, woraufhin großräumige Suche eingeleitet wird - Insgesamt fünf Verletzte

© NEWS5 / Lamminger

Großeinsatz für Polizei und Rettungskräfte am frühen Samstagmorgen (09.02.2019) in der Gemeinde Petting (Lkr. Traunstein). Vier Freunde waren hier gemeinsam auf dem Heimweg von einem Fest in Sondershausen. Auf der Gemeindestraße nach Kirchhof näherte sich von hinten ein Seat, dessen Fahrer augenscheinlich die Fußgänger nicht gesehen hatte. Das Auto erfasste drei Fußgänger, wobei diese mittel- bis schwerverletzt wurden.

Anstelle anzuhalten und sich um die Opfer zu kümmern, fuhr der Fahrer jedoch einfach weiter. Seine Flucht endete allerdings bereits nach wenigen hundert Metern. In Kirchhof prallte der Wagen mit Wucht in eine Scheune. In dem Fahrzeug konnten zwei Insassen, ebenfalls leicht verletzt, festgestellt werden. Diese machten jedoch keine Angaben zum Fahrer. 

Daraufhin stellte die Polizei die Kleidung der beiden Personen sicher und begleitete sie zur Blutentnahme in ein Krankenhaus. Die Kriminalpolizei suchte nach Spuren an dem Auto, in dem auch ein Airbag aufgegangen war. Da davon ausgegangen werden musste, dass der Fahrer eventuell noch auf der Flucht war, flog auch ein Polizeihubschrauber an, der die Einsatzkräfte aus der Luft unterstützte.

Zusätzlich wurde durch einen Anwohner eine scheinbar stark alkoholisierte junge Frau festgestellt. Diese lief vor diesem davon. Da eine Beteiligung der Dame am Unfall, sowie eine Gefährdung der Dame durch die Temperaturen und eine Hilflosigkeit nicht auszuschließen war, wurde eine Absuche nach ihr eingeleitet. Polizeistreifen und Rettungskräfte mit Unterstützung der Rettungshundestaffel suchten die umliegenden Flächen erneut ab.


© 2002 - 2019 by 5NETWORK / Medienhaus Nürnberg / 10nach8 / NEWS5. All rights reserved. / 2.0.0