07.02.2019 - Oy-Mittelberg - News Nr.: 14898
Umsichtige Verkehrsteilnehmer bemerken Flammen an fahrendem Reisebus
Bus fängt während der Fahrt Feuer - Verkehrsteilnehmer machen Busfahrer aufmerksam - Flammen schlagen aus fahrendem Bus - "Gleich nach dem Aussteigen habe ich gesehen, dass hinten schon alles in Flammen ist" - Bus brennt auf Rastplatz völlig aus - Löschwasserversorgung durch Witterung schwierig - Keine Verletzten

© NEWS5 / Liss

Am Donnerstagabend (07.02.2019) war Willi Reiser mit seinem Reisebus nach Südtirol unterwegs, als das Fahrzeug plötzlich anfing zu brennen. Da sich die Flammen im hinterem Motorraum unbemerkt ausbreiten konnten, wurde der Fahrer erst durch andere Verkehrsteilnehmer aufmerksam gemacht. "Ich wurde von zwei Bauarbeitern in einem Bus überholt, die mich darauf aufmerksam gemacht haben, dass wohl mit dem Fahrzeug was nicht stimmt", berichtet der Busfahrer. Bereits jetzt loderten die Flammen aus dem noch fahrenden Reisebus, der eigentlich Fahrgäste in Südtirol aufnehmen sollte.

Der Fahrer steuerte sofort den Rastplatz Rottachtal (Lkr. Oberallgäu) direkt an der A7 an. "Gleich nach dem Aussteigen habe ich gesehen, dass hinten schon alles in Flammen ist", erzählt Reiser. Zu diesem Zeitpunkt schlagen die Flammen bereits aus dem Motorraum. Einige zivile Feuerwehrkräfte waren als Ersthelfer vor Ort, mussten aber aufgrund der raschen Brandausbreitung auf weitere Feuerwehrkräfte warten.

Bei deren Eintreffen stand der Bus bereits lichterloh in Flammen und das Feuer fraß sich seinen Weg durch den Bus. Die Witterung machte der Feuerwehr zusätzliche Probleme. Da keine Löschwasserentnahme möglich war, musste das gesamte Wasser mittels Tankfahrzeugen an die Einsatzstelle gebracht werden. Glücklicherweise wurde bei dem Brand niemand verletzt, der Bus wurde allerdings ein Raub der Flammen.


© 2002 - 2019 by 5NETWORK / Medienhaus Nürnberg / 10nach8 / NEWS5. All rights reserved. / 2.0.0