05.02.2019 - Pegnitz - News Nr.: 14887
Stundenlange Löscharbeiten: Dachstuhl steht komplett in Flammen
Drei Drehleitern im Einsatz - Feuerwehr hat mit Temperaturen unter dem Gefrierpunkt zu kämpfen - Flammen schlagen meterhoch aus dem Dachstuhl

© NEWS5 / Holzheimer

Es war eine kurz Nacht für die Feuerwehren im Landkreis Bayreuth: Schon in den frühen Morgenstunden des Dienstags (05.02.2019) wurden sie nach Pegnitz alarmiert. Dort stand der Dachstuhl eines Mehrfamilienhauses im Böllgraben in Flammen. 

Obwohl die Feuerwehren das Feuer mit drei Drehleitern bekämpften, schlugen die Flammen teilweise meterhoch aus dem Dachstuhl. Besonders zu schaffen machte den Einsatzkräften die Kälte. Wegen der Temperaturen unterhalb des Gefrierpunktes gefror das Löschwasser. Die Mitarbeiter der Gemeinde rückten in der Folge an, um die Einsatzstelle großflächig zu streuen.  

Glücklicherweise konnten die Kameraden den Brand schlussendlich aber doch unter Kontrolle bringen. Die Polizei hat unterdessen ihre Ermittlungen zur unklaren Brandursache aufgenommen. Die gute Nachricht aus Pegnitz: Verletzt wurde niemand. 

Jedoch waren die Einsatzkräfte noch den ganzen Vormittag mit Nachlöscharbeiten beschäftigt, weil Glutnester immer wieder aufflammten. Zudem mussten sie für diese die Dachhaut weiter öffnen.


© 2002 - 2019 by 5NETWORK / Medienhaus Nürnberg / 10nach8 / NEWS5. All rights reserved. / 2.0.0