04.02.2019 - Barbing - News Nr.: 14886
Rettungsgasse: Wieder einmal Fehlanzeige
"Wir wissen, da vorne ist jemand eingeklemmt, da braucht ein Mitbürger Hilfe und wir kommen nicht vorwärts wegen des Unverständnisses der Fahrer", sagt ein verärgerter Feuerwehrmann nach dem Einsatz - Zwei Lastwagen krachen am Stauende aufeinander - Feuerwehr muss einen eingeklemmten Trucker aus seinem Führerhaus mit schwerem Gerät befreien

© NEWS5 / Auer

Sobald es sich staut, sollen die Fahrer auf der linken Spur nach ganz links außen fahren und die Fahrer auf der Spur daneben sollen ganz nach rechts fahren - so wird eine Rettungsgasse in der Theorie gebildet. Klingt einfach, ist einfach, klappt aber in Deutschland immer noch viel zu selten. Ein Negativbeispiel gab es am Montagabend (04.02.2019) erneut auf der A3. 

Doch von vorne: Aus ungeklärter Ursache fuhr ein kleinerer Lastwagen zwischen den Anschlussstellen Wörth an der Donau und Rosenhof (Lkr. Regensburg), wo der Verkehr zum Unfallzeitpunkt etwas stockte, auf einen vorausfahrenden Brummi auf. Der Unfallverursacher wurde bei dem Unfall in seinem Führerhaus eingeklemmt. 

Ralf Amann von der Feuerwehr Wörth an der Donau und seine Kollegen rückten danach aus, um den Mann mit schwerem Gerät zu befreien. Doch wieder einmal wurde die Anfahrt für die Feuerwehrleute zur Geduldsprobe, weil die Rettungsgasse kaum gebildet worden war. "Wir wissen, da vorne ist jemand eingeklemmt, da braucht ein Mitbürger Hilfe und wir kommen nicht vorwärts wegen des Unverständnisses der Fahrer", schimpft Amann nach dem Einsatz. 

Am Ende ging noch einmal alles recht glimpflich aus. Die Feuerwehren kamen zwar wegen der verstopften Rettungsgasse später an der Einsatzstelle an, konnten den eingeklemmten Mann aber schließlich befreien und an den Rettungsdienst übergeben. Amanns Bitte an die Autofahrer auf Deutschlands Sraßen: "Bitte bilden sie eine Rettungsgasse, sie helfen damit den Verletzten, den Patienten und uns Rettungskräften".


© 2002 - 2019 by 5NETWORK / Medienhaus Nürnberg / 10nach8 / NEWS5. All rights reserved. / 2.0.0