10.01.2019 - Jachenau - News Nr.: 14693
Winterwonderland Südbayern: Der Schneefall hört einfach nicht auf
Jachenau aus Richtung Walchensee aus nur für Anlieger erreichbar – Straße für den normalen Verkehr gesperrt – Landkreis Bad Tölz versinkt unter den Schneemassen – A8 am Chiemsee mit rund fünf Zentimetern Schnee bedeckt – Räumdienste können nicht überall sein – Verkehr fließt allerdings noch

© NEWS5 / Pieknik

Für den Donnerstag (10.01.2019) sind in Südbayern weitere Schneefälle angekündigt. Teilweise versinken die Orte wie Jachenau schon jetzt so unter den Schneemassen, so dass die Zufahrten nur noch bedingt möglich sind.

Auch auf der A8 bei Raubling im Landkreis Rosenheim sind am Donnerstagmorgen die Auswirkungen des Winterwetters zu spüren. Bei starkem Schneefall und -1,5 Grad Außentemperatur kommt der Winterdienst nicht hinterher. Die Autobahn ist mit rund fünf Zentimeter Schnee bedeckt. Hier allerdings rollt der Verkehr noch, was nicht überall mehr in Bayern möglich ist.

Aus Richtung Walchensee kommend ist Jachenau nur noch über einen Forstweg für Anlieger erreichbar. Ein Schild zeigt an, dass eigentlich die Durchfahrt verboten ist. Wer sich dort die gefallenen Schneemassen und die Bäume anschaut, die sich unter der schweren Last biegen, traut sich auch nicht mehr den Weg zu benutzen. Zu groß ist die Angst, dass ein Baum umkippen könnte. Der aktuelle starke Schneefall in der Region macht die allgemeine Lage nicht besser und im Laufe des Tages soll noch eine weitere Masse hinzukommen.



© 2002 - 2019 by 5NETWORK / Medienhaus Nürnberg / 10nach8 / NEWS5. All rights reserved. / 2.0.0