09.01.2019 - Hemhofen - News Nr.: 14689
Weihnachtsbaum-Vergnügen wird zur Brandfalle
Echte Kerzen entzünden mittlerweile ausgetrockneten Baum - Besitzer handeln geistesgegenwärtig und ziehen brennende Tanne aus der Wohnung - Bewohnerin erleidet dabei schwere Brandverletzungen - Feuerwehr: "Das ist extrem brandfördernd und dann geht es in Sekundenschnelle, dass so ein Baum sich auch entzündet."

© NEWS5 / Merzbach

Es erzeugt eine einmalig heimelige Atmosphäre - kann aber auch schnell in der Katastrophe enden. Immer noch schwören viele Menschen beim Weihnachtsbaum auf echte Kerzen. Einem Ehepaar aus Hemhofen (Lkr. Erlangen-Höchstadt) ist dieser Umstand am frühen Mittwochmorgen (09.01.2019) zum Verhängnis geworden.

Um kurz vor 1 Uhr brannten nicht nur die Kerzen, sondern plötzlich stand der gesamte Baum in Flammen. Geistesgegenwärtig riefen die Bewohner nicht nur sofort die Feuerwehr, sondern zogen die brennende Tanne auch aus der Wohnung und verhinderten somit, dass das ganze Haus in Flammen aufging. Die Feuerwehr musste somit nur noch Restlöscharbeiten durchführen und den Brandrauch aus der Wohnung entfernen. Allerdings erlitten beide hierbei Brandverletzungen. Bei der Frau waren diese so schwer, dass sie in ein spezielles Brandverletzten-Zentrum nach Nürnberg eingeliefert werden musste.

"Dadurch, dass der Baum deutlich über zwei Wochen steht, wird der Baum trocken. In dem Fall waren es echte Kerzen am Baum, was Gott sei Dank mittlerweile ja eine Seltenheit ist", berichtet Manfred Korzer von der Feuerwehr. "Das ist extrem brandfördernd und dann geht es in Sekundenschnelle, dass so ein Baum sich auch entzündet."


© 2002 - 2019 by 5NETWORK / Medienhaus Nürnberg / 10nach8 / NEWS5. All rights reserved. / 2.0.0