26.12.2018 - Nürnberg - News Nr.: 14605
Großangelegte Vermisstensuche: Frau verschwindet aus Notaufnahme
Polizei und Feuerwehr suchen stundenlang mit einem Großaufgebot - 80 Helfer im Einsatz - Polizeihubschrauber sucht mit Wärmebildkamera - Fast acht Stunden später wird die Frau an einer abgelegenen Stelle des Klinikum gefunden

© NEWS5 / Friedrich

Am Mittwoch (26.12.2018) wurde gegen 14 Uhr eine Frau mit einer Verletzung am Oberkörper in der Notaufnahme des Klinikums Süd in Nürnberg aufgenommen. Während der Wartezeit zum Röntgen ging die Frau aus dem Wartezimmer und war ab diesem Zeitpunkt nicht mehr aufzufinden. Da die Frau gegen 16 Uhr immer noch nicht wieder auftauchte, zog das Klinikpersonal die Polizei hinzu.

Durch die Polizei und das Krankenhauspersonal wurde zunächst das Krankenhaus und die nähere Umgebung abgesucht und eine Information mit Personenbeschreibung an VAG, Taxizentrale sowie die DB ausgegeben. 

Gegen 18:00 wurde dann die Feuerwehr hinzugezogen und ein Polizeihubschrauber mit Wärmebildkamera eingesetzt. In der Folge suchten die Kameraden auch Wohngebieten ab. Einheiten der Bergwacht durchsuchten mit Quads und einer Drohne unwegsames Gelände unweit des Krankenhauses und die Suchhundestaffel der Hilfsorganisationen setzte Personen- und Flächensuchhunde ein. Insgesamt kamen 80 Helfer zum Einsatz. Gegen 21:45 Uhr wurde die Person von einem Haustechniker des Klinikums an einer abgelegen Stelle eines Ladehofes aufgefunden und der ärztlichen Betreuung zugeführt.



© 2002 - 2019 by 5NETWORK / Medienhaus Nürnberg / 10nach8 / NEWS5. All rights reserved. / 2.0.0