07.12.2018 - Naila - News Nr.: 14496
Magen-Darm-Infekt legt Schulbetrieb lahm
Bereits 80 Betroffene am Donnerstagabend – Mittelschule in Oberfranken bleibt geschlossen – Schutz- und Präventivmaßnahme gegenüber den Kindern und Jugendlichen, sowie dem Personal – Weihnachtsfeier in der Schule abgesagt - Schulamt bestätigt: „Der Schulleiter hat sich vorbildlich verhalten“ – Noro-Virus noch nicht bestätigt

© NEWS5 / Fricke

In Schulen ist es nicht selten, dass hin und wieder Kinder, Jugendliche oder Personal vereinzelt an einem Magen-Darm-Infekt erkranken. Im oberfränkischen Naila (Lkr. Hof) hingegen sind es laut Schulamt bereits 80 Schüler und Lehrer einer Mittelschule, die unter entsprechenden Symptomen leiden. Aus diesem Grund wurde nicht nur die am Donnerstagabend geplante Weihnachtsfeier abgesagt, sondern der Schulbetrieb als Schutz- und Präventivmaßnahme eingestellt. Die Schulleitung beurlaubt die Schüler laut Webseite bis Freitag (07.12.2018) 13 Uhr.

Zeitgleich gibt es auf der Homepage die Bitte: „Sollten bei einem Schüler entsprechende Symptome auftreten, bitten wir darum, umgehend einen Arzt aufzusuchen und eine Stuhlprobe untersuchen zu lassen“. Welche Ursache die Magen-Darm-Infektionen haben, ist derzeit noch nicht geklärt. Der Noro-Virus steht im Raum, aber ist noch nicht bestätigt, wie das Schulamt mitteilte. Inzwischen laufen Grundreinigungs- und Desinfektionsmaßnahmen in dem Gebäude, so dass der Schulbetrieb nach bisherigen Erkenntnissen am Montag wieder regulär stattfinden kann. „Der Schulleiter hat sich vorbildlich verhalten“, lobt Stefan Sadelmann als zuständiger Schulrat.



© 2002 - 2018 by 5NETWORK / Medienhaus Nürnberg / 10nach8 / NEWS5. All rights reserved. / 2.0.0