14.05.2018 - Grabenstätt - News Nr.: 13317
Lastwagen legt sich am Ortsausgang schlafen
Feuerwehr muss Brummifahrer mit aufwändiger Aktion aus Fahrerkabine befreien – Kameraden fangen auslaufenden Diesel auf – Umladen des Frachtguts vor Aufstellung notwendig

© NEWS5 / DESK

In der Nacht zum Montag (14.05.2018) kippte gegen 2 Uhr ein Getränkelaster auf der TS54 am Ortsausgang von Erlstätt (Lkr. Traunstein) um. Direkt etwa 1,5 Kilometer nach dem Start der Fahrt kippte der Brummi in einer Linkskurve um, nachdem er von der Fahrbahn abkam. Aufgrund der misslichen Lage benötigte die Feuerwehr einige Zeit, um die aufwändige Rettung des Brummifahrers abzuschließen. Der Rettungsdienst brachte den Schwerverletzten nach einer Erstversorgung in ein Krankenhaus. Bei dem Unfallgeschehen wurde der Tank beschädigt und Diesel lief aus. Den restlichen Kraftstoff, der auszulaufen drohte, fing die Feuerwehr auf und füllte ihn in anschließend in einen Behälter, der für diese Zwecke ausgelegt ist. Zusätzlich waren die Einsatzkräfte der Feuerwehr mit dem Umladen des Frachtguts beschäftigt. Erst danach war ein Aufrichten des Getränkelasters durch ein Bergeunternehmen möglich. Die Polizeiinspektion Traunstein hat die Ermittlungen zur Unfallursache aufgenommen.



© 2002 - 2018 by 5NETWORK / Medienhaus Nürnberg / 10nach8 / NEWS5. All rights reserved. / 2.0.0