15.04.2018 - Schleusegrund - News Nr.: 13084
Trauriger Start in die Motorradsaison: 35-Jähriger verliert sein Leben
Biker verliert Kontrolle über seine Maschine und kommt auf Gegenfahrbahn - Dort wird er von Linienbus überrollt - Mann hat keine Überlebenschance - Rettungshubschrauber im Einsatz

© NEWS5 / DESK

Es sollte ein schöner Ausflug zum Start in die Motorradsaison werden, doch der Ausflug eines 35-jährigen Biker aus dem Landkreis Coburg endete am späten Sonntagnachmittag (15.04.2018) mit einem schrecklichen Unfall. 

Der 35-Jährige, war zusammen mit zwei Freunden in einer Kolonne vom Schleusegrunder Ortsteil Gießübel (Lkr. Hildburghausen) in Richtung Masserberg (Lkr. Hildburghausen) unterwegs, doch plötzlich verlor er aus ungeklärter Ursache auf der kurvigen Verbindungsstraße in einer scharfen Rechtskurve die Kontrolle über seine Maschine. Danach rutschte er in den Gegenverkehr, wo zu diesem Zeitpunkt ein Linienbus unterwegs war. 

Der Busfahrer hatte keine Möglichkeit mehr auszuweichen und überrollte den Biker. Der 35-Jährige erlag noch an der Unfallstelle seinen Verletzungen, so musste der bestellte Rettungshubschrauber unverrichteter Dinger wieder abfliegen. Der Busfahrer und der Fahrgast, der sich während des Unfalls ebenfalls in dem Linienbus befand, bleiben zwar unverletzt, der Busfahrer musste aber vor Ort von einem Seelsorger betreut werden. 

Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft wurde ein Gutachter zur Unfallstelle beordert. Während der Unfallaufnahme und der Bergungsarbeiten bleib die Straße für den Verkehr gesperrt. 

Nahezu zeitgleich ereignete sich ein weiterer, schwerer Motorradunfall in Südthüringen. Ein Vater, der zusammen mit seiner 13-jährigen Tochter auf dem Autobahnzubringer von Meiningen (Lkr. Schmalkalden-Meiningen) aus in Richtung A71 unterwegs war, stürzte aus ungeklärter Ursache. Dabei zog er sich schwere Verletzungen zu, während seine 13-jährige Tochter verstarb. 


© 2002 - 2018 by 5NETWORK / Medienhaus Nürnberg / 10nach8 / NEWS5. All rights reserved. / 2.0.0